Jesus Christus, der Auferstandene

Hausgottesdienste für die Kar- und Ostertage

Für die Feier der Heiligen Woche und des Hohen Osterfestes zu Hause liegen Hefte mit Hausgottesdiensten in der Kirche zum Mitnehmen aus oder stehen hier zum Download bereit.

BRATROWSTWO - Verein katholischer Sorben der Wittichenauer Pfarrgemeinde

Gründung Bratrowstwo: 2. Januar 1898 in Wittichenau
Verbot durch die Nationalsozialisten: 1938
„Neugründung“: 15. Januar 1994 in Sollschwitz

Fahnenweihe von BratrowstwoInmitten der Druschken aus den verschiedenen Dörfern der Kirchgemeinde der Vereinvorsitzende Dr. Peter Bresan mit der neuen Vereinsfahne, flankiert von Peter Scholze und Franz Lange als Scherpenträger und der Fahnenstickerin Thekla Biankowski aus Jawor, Polen (v.r.n.l.).

In der 100-jährigen Geschichte von Bratrowstwo spiegelt sich ein Teil der Geschichte des sorbischen Volkes wieder.

Die sorbische Sprache ist bedroht und mit ihr die reiche sorbische Kultur. Die Sprache ist das Gedächtnis und die Seele unseres Volkes. Diese in den Familien, im Dorf und in der Pfarrgemeinde lebendig zu erhalten, war und ist das Hauptanliegen des Wirkens von Bratrowstwo. Religion und Volkstum bilden dabei eine Einheit. Aus diesem Grund ist die Arbeit von Bratrowstwo seit jeher eng verbunden mit der Geistlichkeit, den Kantoren und den Lehrern unserer Pfarrgemeinde, die hier selbstlos zum Wohle der Menschen wirken.

Zielstellung:  Siehe Satzung § 2 des Vereins Bratrowstwo