Jesus Christus, der Auferstandene

Hausgottesdienste für die Kar- und Ostertage

Für die Feier der Heiligen Woche und des Hohen Osterfestes zu Hause liegen Hefte mit Hausgottesdiensten in der Kirche zum Mitnehmen aus oder stehen hier zum Download bereit.

Die Pfarrkirche "St. Mariä Himmelfahrt"

Aus allen Himmelsrichtungen weithin sichtbar ragt unsere Pfarrkirche "Mariä Himmelfahrt" aus dem Stadtkern Wittichenaus. Ihre bauliche Größe entspricht ihrer Bedeutung als geistliches Zentrum für die Stadt und die umliegenden Dörfer.

Wechselvolle Baugeschichte

Bereits um 1000 soll am Standort unserer Pfarrkirche eine hölzerne Kirche gestanden haben. Ein erster massiver Bau stand um 1230. Seitdem wuchs die Kirche zu einem prächtigen gotischen Bauwerk. Kriege und verheerende Stadtbrände vernichteten immer wieder Teile des Gotteshauses und führten dazu, dass der Kirchbau in veränderter Form wieder aufgebaut wurde - ein Rückblick auf die Historie des Bauwerks.

Jahrhundertealte Kunstschätze

Mehrere Altäre, zahlreiche Einzelfiguren und Bilder aus verschiedenen Kunstepochen schmücken das Kircheninnere. Sie wurden teils für die Kirche gearbeitet, teils später erworben und in ihr aufgestellt. In den letzten Jahrzehnten konnten mehrere Figuren restauriert werden. Dabei erhielten sie teilweise neue Farbfassungen. Wir laden Sie ein zu einer Entdeckungstour durch unsere Pfarrkirche.

Ausdrucksstarke Glasgemälde

Im Jahr 2012 konnte die Wittichenauer Pfarrgemeinde in ihrer Kirche die Einweihung einzigartiger Bleiglasfenster feiern. Im Rahmen der Kirchensanierung konnten die bedeutenden Kunstwerke des Dresdner Expressionisten Hubert Rüther wiederhergestellt werden. Die Glasgemälde erinnern an ihren Urheber: einen Mann, der zu seiner jüdischen Ehefrau stand und zuletzt doch an den Schikanen der Nazis zugrunde ging. Wir berichten von seinem Schicksal und stellen sein Werk vor.