Drei Frauen unserer Pfarrgemeinde für Sakrament der Taufe zugelassen

Nach der Zulassungsfeier kamen die Taufbewerber und ihre Begleiter im St. Ottostift zusammen. Von links nach rechts sind auf dem Gruppenbild zu sehen: die Vorsitzende des Wittichenauer Pfarrgemeinderats Gabriela Piatza, Christian Glatz, Pfarrer Dr. Wolfgang Křesák, Bischof Wolfgang Ipolt, Taufpate Dirk Kubaink mit Taufbewerberin Šárka Soukupová, Taufpate und Ehemann René Debik, Taufbewerberin Anja Beckel, Lucy Beckel, Ehemann Thomas Beckel, Taufbewerberin Claudia Debik und Jörg Maywald.Am vergangenen Sonntag fand in der Jakobuskathedrale in Görlitz um 15:00 Uhr die Zulassungsfeier der Katechumenen des Bistums Görlitz statt. Bischof Wolfgang Ipolt segnete dabei elf Taufbewerber unserer Diözese, darunter drei junge Frauen aus unserer Pfarrgemeinde. Sie beginnen nun mit der unmittelbaren Vorbereitung auf den Empfang der "Sakramente des Christwerdens" - Taufe, Firmung und Eucharistie.

Die Wittichenauer Pfarrgemeinderatsvorsitzende Gabriela Piatza berichtete dem Bischof zuvor vom Glaubensweg der Frauen:

  • Für Anja Beckel stand am Anfang ihres Christwerdens die Begegnung mit einer Ordensschwester. Diese hatte sie durch ihre  Krankenbesuche im Klinikum mit ihrer verständnisvollen, begeisternden und herzlichen Art neugierig gemacht hat, sich mit Gott und dem Glauben auseinander zu setzen.
  • Für Claudia Debik war es die Geburt ihres Sohnes, die den Wunsch prägte, das Kind gemeinsam mit dem Vater im Glauben zu erziehen.
  • Šárka Soukupová, die in unserer tschechischen Partnerstadt Tanvald atheistisch aufgewachsen ist, fand nicht nur in der Familie ihres Freundes ein sehr gläubiges Zuhause, sondern suchte auch in unserer Pfarrgemeinde die Gemeinschaft im Glauben. Sie fand sie im Verein Bratrowstwo und im sorbischen Kirchenchor, wo sie ihr Talent zum Lobe Gottes einbringt.

Im September 2012 begaben sich die drei Frauen dann auf ihren gemeinsamen Weg hin zum Sakrament der Taufe. Begleitet und gestärkt durch ihre christlichen Partner und Familien erfuhren sie in bisher 20 Glaubensseminareinheiten mehr über Gott und den christlichen Glauben, sowie über Symbole und Traditionen der katholischen Kirche und das Leben in unserer Pfarrgemeinde. Einen ersten Höhepunkt ihres Weges bildete ein Werktagsgottesdienst im Advent, zu dem die ganze Gemeinde eingeladen war. Bei dieser Katechumenatsfeier wurden die Taufbewerberinnen erstmals mit dem Kreuz bezeichnet. Außerdem wurde ihnen die Hl. Schrift, das Glaubensbekenntnis und das "Vater unser" übergeben.

Mit der Zulassungsfeier haben die Bewerberinnen nun die "zweite Stufe" zur Taufe erreicht. Dazu gratulierte ihnen Bischof Ipolt dann bei einer Begegnung im St. Ottostift noch einmal ganz persönlich. Am Weißen Sonntag, dem 7. April 2013 sollen Frau Beckel, Frau Debik und Frau Soukupová dann voraussichtlich im Hochamt um 10:00 Uhr das Sakrament der Taufe empfangen.

Schlagwörter: