Aktuelle Nachrichten aus unserem Kinderhaus

Mär 14

Unser Kinderhaus vor der Schließung: Hinweise für die Eltern

Wegen der Corona-Pandemie hat die Landesregierung entschieden, die sächsischen Kindergärten vorerst noch offen zu halten. Demnächst soll jedoch über eine komplette Schließung entschieden werden. Lesen Sie hier die Hinweise der Leitung unseres Kinderhauses "St. Marien" zu dem Kitabetrieb in der kommenden Woche.

Mär 4

Ersatzbau für das Jakubetzstift seit Anfang März im Betrieb

Im neuen katholischen Kinderhaus an der August-Bebel-Straße ist am 2. März der Betrieb angelaufen. Über eineinhalb Jahre war auf dem Gelände nahe der Wittichenauer Schulen ein Ersatzgebäude für das Kinderhaus “Jakubetzstift” errichtet worden. 4,5 Millionen Euro wurden in den Bau investiert. Der Neubau war nötig, weil der Platz im Jakubetzstift nicht mehr ausreichte und das Haus aktuellen bautechnischen Anforderungen nicht mehr genügte. Das neue Kinderhaus heißt nun “St. Marien” und bietet in Krippe, Kita und Hort insgesamt 215 Plätze – 75 mehr als im alten Haus. Dort werden die Kinder nun in altersgemischten Gruppen betreut.

Jun 24

Pfarrgemeinde sucht zwei pädagogische Mitarbeiter für Kinderhaus

Das Erzieherteam unseres Kinderhauses "Jakubetz-Stift" braucht Verstärkung. Deshalb sucht unsere Kirchengemeinde zum Einsatz ab 1. November 2019 zwei pädagogische Mitarbeiter/innen. Die wöchentliche Arbeitszeit der neuen Mitarbeiter/innen soll bei 35 Stunden liegen. Die ausgeschriebene Stelle ist zunächst auf zwei Jahre befristet. Bewerbungen können ab sofort im Pfarrbüro abgegeben werden.

Mai 28

Kinderhaus sucht Mitarbeiter für Freiwilligendienst

Das katholische Kinderhaus unserer Pfarrgemeinde sucht engagierte Menschen, die in dem Kindergarten einen 12-monatigen Freiwilligendienst leisten. Wer also nach der Schulzeit einen sozialen Dienst leisten, ein Wartesemester überbrücken oder zur Studien- oder Ausbildungsvorbereitung ein längeres Praktikum absolvieren möchte, ist eingeladen sich bei der Leiterin des Kinderhauses zu melden. Für den Dienst im Kinderhaus gibt es nach den Maßgaben des Bundesfreiwilligendienstes ein monatliches Taschengeld.

Okt 11

Grundstein für neues Kinderhaus gelegt

Seit der Wende ist es das größte Neubauprojekt in der Stadt Wittichenau: für vier Millionen Euro baut Wittichenau ein neues Kinderhaus. Träger der Einrichtung soll die katholische Pfarrgemeinde werden und damit Ersatz für das „Jakubetzstift“ finden. Jetzt wurde der Grundstein gelegt.

Seiten